Die besten Nachwuchsgolfer aller Bundesländer spielten spannende Turniere in Mecklenburg-Vorpommern aus

Die besten Nachwuchsgolfer aller Bundesländer spielten spannende Turniere in Mecklenburg-Vorpommern aus

Die Jugend-Mannschaften der Golfverbände Deutschlands spielten um die begehrten Wanderpokale. Wie bereits im letzten Jahr wurden sowohl der Mädchen-Länderpokal als auch der Jungen-Länderpokal gleichzeitig auf derselben Golfanlage ausgetragen. Der Golf & Country Club Fleesensee begrüßte die besten Nachwuchsgolfer Deutschlands und ihre Teams. Die größte Golfanlage Nordeuropas bot den 168 Gästen mit seinen 5 Golfplätzen die besten Bedingungen, um das bedeutendste deutsche Nachwuchsturnier auszutragen. Der wunderschöne sowie anspruchsvolle Schlossplatz hat den Jungen ihr ganzes Können abverlangt und bot die Bühne für ein aufregendes Turnier. Bereits am ersten Tag lagen die Jungen aus Bayern vor den Mannschaften aus Nordrhein-Westfalen und Hessen. Am zweiten Tag wurde das Turnier der Jungen auf dem Schlossplatz aufgrund eines Gewitters ab 19.30 Uhr unterbrochen. Die Mädchen hatten Ihre Spiele zu diesem Zeitpunkt bereits beendet. Die Fortsetzung wurde auf Tag 3 verschoben. In einem spannenden Stechen spielten die Mannschaften aus Hessen und Nordrhein-Westfalen gegeneinander um den Einzug in das Finale. Hessen entschied das Stechen für sich, musste sich dann jedoch im Finale gegen die Jungen aus Bayern geschlagen geben.

 

Die Rangliste der Mädchen wurde ebenfalls früh durch die bayerische Mannschaft angeführt, gefolgt von den Teams aus Berlin-Brandenburg und Baden-Württemberg. Die Mädchen spielten Ihren Länderpokal auf dem TUI Golf Course aus, auf dem auch schon die European Seniors Tour gastierte. Der Finaltag wurde mit drei Vierern am Vormittag und sechs Einzeln am Nachmittag ausgetragen. Im Finale traten dann die Mannschaften aus Bayern und Baden-Württemberg gegeneinander an. Mit 7 zu 2 Punkten siegten die bayerischen Mädchen deutlich und machte so zum wiederholten Mal den Doppelsieg der Bayern perfekt. Den dritten Platz erspielten die Mädchen aus Berlin-Brandenburg.

 

Trotz eines starken Willens und einer hohen Motivation erreichten die Jungs aus Mecklenburg-Vorpommern leider nur den letzten Platz. Auf die Erfahrungen die bei so einem deutschlandweiten Turnier gesammelt werden können, werden die Jungen und Ihre Trainer aber in der nächsten Trainingsperiode aufbauen, sodass der Länderpokal 2014 ein weiterer wichtiger Trainingsschritt für unser Team ist.

 

Überregionale Turniere wie dieses sind ein wesentliches Element für die wirtschaftliche Weiterentwicklung des Golf- und Tourismuslandes Mecklenburg-Vorpommern. Denn neben der Gewinnung von regionalen Mitgliedern steht vor allem die Gewinnung von Gästen aus anderen Regionen und Auslandsmärkten im Fokus der Verbandsarbeit. Die aus überregionalen Veranstaltungen resultierende Berichterstattung in den Medien sowie eine entsprechende Mundpropaganda sind wichtig für das positive Image unseres Bundeslandes. Hierzu gehören auch eine kontinuierliche Lobbyarbeit im Interesse des Golfsports sowie die Vernetzung mit anderen Verbänden und  touristischen Anbietern, die die Grundlage für ein kommunikatives und wertvolles Netzwerk bilden.

DIE PLATZIERUNGEN

Jungen:

1. Bayern

2. Hessen

3. Schleswig-Holstein

 

Mädchen:

1. Bayern

2. Baden-Württemberg

3. Berlin-Brandenburg

Die detaillierten Ergebnisse können Sie HIER einsehen.

English