23. Tourismustag – 250 Touristiker treffen sich in Ahrenshoop auf dem Darß

23. Tourismustag – 250 Touristiker treffen sich in Ahrenshoop auf dem Darß

Am 21. November trafen sich die Touristiker Mecklenburg-Vorpommerns auf dem  23. Tourismustag des Landes in Ahrenshoop. Das Grand Hotel & Spa Kurhaus Ahrenshoop bot vor der wunderschönen Ostseekulisse einen passenden Rahmen für die Veranstaltung, die unter dem Titel „Branche unter Strom – Tourismusfinanzierung und Energiewende als Herausforderungen“ stand. Traditionell bietet der Tourismustag die Gelegenheit das aktuelle Tourismusjahr zu bilanzieren, sich gemeinsam über die Ziele für das kommende Jahr auszutauschen und Denkanstöße für die zukünftige Tourismusentwicklung zu sammeln.

 

Zu Beginn des diesjährigen Tourismustages beleuchtete der Fernsehjournalist, Moderator und Buchautor Dr. Franz Alt das Thema Klima- & Energiekrise und zeigte die sich für das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern ergebenden Chancen auf.

 

Der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus des Landes Mecklenburg-Vorpommern Harry Glawe und Jürgen Seidel, Vorsitzender des Tourismusverbandes resümierten das aktuelle Tourismusjahr und gaben Ausblick auf das nächste. Harry Glawe betonte dabei, die hervorragende Entwicklung im Jahr 2013, die den Prognosen nach, das bisher erfolgreichste Tourismusjahr 2009 ablösen wird.

 

Das zweite Hauptthema läutete Gerhard Föger ein, der als Vorstandsmitglied der Tourismusabteilung Tirols einen Überblick zur Umsetzung der Tourismusfinanzierung in Österreich gab. Die Tourismusgesetzgebung Österreichs bezieht, im Gegensatz zu der deutschen Gesetzgebung, alle Tourismusprofiteure des Landes mit ein. Das bedeutet, dass jedes Unternehmen, vom Bäcker bis zum Tierarzt an der Entwicklung des Tourismus beteiligt ist, was bei den Anwesenden auf großen Zuspruch stieß und Diskussionspotential für die Arbeitsgruppe „Tourismusgesetz MV“ mit sich brachte.

 

Den Abschluss der Tagung bildeten die Vergabe des von der DKB gestifteten Tourismuspreises und die Würdigung von Menschen, die aufgrund ihrer herausragenden Verdienste im Tourismus die Ehrennadel erhielten. Der Tourismuspreis des Landes wurde an Jost Reihnhold  für sein Engagement in rund 1.000 gemeinnützigen Projekten in Mecklenburg-Vorpommern übergeben. Die Ehrennadeln wurden an den Verleger und Kurator des Umweltfestivals „horizonte“ Klaus Tiedge und den Tourismusdirektor der Kaiserbäder auf Usedom Dietmar Gutsche verliehen. Das anschließende Get together bildete den passenden Abschluss der 23. Tourismustages.

English