Saisonauftakt des Golfverbandes Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Start in die Golfsaison 2016

 

Linstow: Die langjährige Kooperation zwischen dem DEHOGA MV, dem Landestourismusverband sowie dem Golfverband Mecklenburg-Vorpommern zum traditionellen Saisonauftakt der Tourismuswirtschaft wird fortgeführt. Derzeit gibt es 17 Golfanlagen in Mecklenburg-Vorpommern, von denen einige nachweislich in Sachen Qualität längst einen Spitzenrang in der Golfszene einnehmen. So etwa WINSTONgolf, Balmer See oder auch die Golfanlagen Wittenbeck und Strelasund. Alle Plätze liegen nahe oder inmitten touristisch reizvoller Gegenden und bieten eine vielfältige, sportliche Herausforderung für Golf-Einsteiger bis hin zum Profi.  Golf ist ein Sport für die gesamte Familie und für jedes Alter. Auf jeder Golfanlage lernt man andere Herausforderungen und unterschiedliche Landschaften kennen.

Durch zielgerichtete Lobby-Arbeit und überregionale Marketingaktivitäten unserer Anlagen erreichen wir einen stetig höheren Anteil an ausländischen Besuchern im Land. Golfanlagen sind Wirtschaftsunternehmen und Teil der Tourismusregion, betonte Rüdiger Born, Präsident des Golfverbandes Mecklenburg-Vorpommern. Ziel ist es, den Anteil regionaler Mitglieder zu erhöhen, da Golfplätze keine staatlichen Zuschüsse erhalten sondern sich selber finanzieren.

Es ist uns wichtig, ein kooperativer Teil dieses Landes zu sein und auch überregional wahrgenommen zu werden. Ein gemeinsames Ziel  des Golf- und Tourismuslandes muss es, dass wir um Gäste mit erhöhter Wertschöpfung werben und Netzwerke im Interesse der wirtschaftlichen und touristischen Entwicklung ausbauen und pflegen, so Born weiter.  

Demnächst begrüßt der Golfverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. sein 16.000 Mitglied. Ca. 50% der Mitglieder kommen aus anderen Bundesländern und lernen über den Golfsport unsere Region kennen.


Neuauflage Golf Guide 2016

Wie schon in den letzten Jahren erscheint der Golf Guide als 3-sprachiges Printprodukt. Mit einer Erstauflage von 30.000 Exemplaren wird er europaweit auf Messen und Veranstaltungen wie z.B.
- FESPO Zürich
- Messe Herning
- Ferien-Messe Wien
- ISPO München
- Hanse Golf Hamburg
oder auch auf den BMW International Open in Köln sowie über unsere Anlagen vertrieben.

Neben unseren langjährigen Partnern Tourismusverband und Landesmarketing konnten wir erstmals auch BioCon Valley (Gesundheitswirtschaft) als Partner für Auslandsaktivitäten gewinnen. Als Verband sehen wir uns natürlich auch weiterhin in der Pflicht, eine möglichst hohe deutschlandweite Zielgruppenstreuung zu erreichen.
Wir hoffen, hiermit einen wirtschaftsfördernden Beitrag für unsere Anlagen und angeschlossenen Hotelbetriebe sowie eine Unterstützung bei der touristischen Entwicklung unseres Landes zu leisten.


2. Liga Senioren - Aufstiegsspiel

Am Samstag, den 3. Oktober 2015 fand das Aufstiegsspiel der 2. Seniorenliga im Hanseatischen GC in Greifswald statt.
Angetreten waren die 4 Gruppensieger der 2. Liga der Senioren 2015.

Team Wertung:
GA Warnemünde - Aufsteiger in die 1. Seniorenliga 2016 (hier ein Archivfoto)
GP Strelasund
GC Zum Fischland
WINSTONgolf II.

Zu Beginn des Wettbewerbs war so dichter Nebel, das erst 1 Stunde später gestartet werden konnte. Dafür schien dann die Sonne umso wärmer.

Amtsgericht Schwerin hebt Sperre des LGV M-V auf

Das AG Schwerin hat eine vom Golfverband Mecklenburg-Vorpommern anlässlich der Landeseinzelmeisterschaften 2014 ausgesprochene Sperre für unwirksam erklärt. Der Golfverband hat gegen eine Teilnehmerin der Landeseinzelmeisterschaften am 23. und 24. August 2014 eine Sperre für sämtliche Verbandswettspiele verhängt. Grund für die Sperre war die aus Sicht des LGV vorliegende Manipulation eines Wettspielergebnisses. Die Sperre war für den Zeitraum vom 24. August 2014 bis zum 23. August 2015 ausgesprochen worden.

Das AG Schwerin hat mit Urteil vom 28. Juli 2015 die Unwirksamkeit dieser Sperre festgestellt. Es hat in seinem Urteil zwar ausdrücklich festgestellt, das die Spielerin unbestritten eine Regelverletzung begangen habe, indem sie ihre unrichtige und zumindest nicht ausreichend auf Richtigkeit überprüfte Scorekarte im Clubsekretariat abgab. Allerdings ist das AG Schwerin der Auffassung, dass aus den Wettspielbedingungen für den einzelnen Spieler nicht eindeutig genug hervorgehe, ob für Sanktionen wegen Verstößen der DGV-Vorstand oder aber der LGV-Vorstand zuständig sei. Angesichts dieser Unklarheit war – so dass Gericht – die Zuständigkeit des LGV-Vorstands nicht zweifelsfrei gegeben.

Der LGV M-V hält dieses Verständnis der Bedingungen für seine eigenen Verbandswettspiele für unzutreffend. Angesichts des Umstandes, dass die Frist für eine Berufung in dieser Sache erst nach dem Ende der ausgesprochenen Sperre ablief, aber auch als Beitrag für eine abschließende Erledigung dieser Angelegenheit hat sich der LGV M-V jedoch entschieden, das Urteil des AG Schwerin nicht anzugreifen. Die Wettspielbedingungen werden überarbeitet und die Zuständigkeit des LGV-Vorstands künftig ausdrücklich klargestellt werden.


Norddeutsche Meisterschaften

Am vergangenem Wochenende 26. und 27. September 2015 wurden die Norddeutschen Meisterschaften auf der Golfanlage des Ostsee Golf Resorts Wittenbeck ausgetragen. Der Golf-Verband Mecklenburg-Vorpommern e. V. freute sich, hervorragende Golfspieler/-innen der Landesgolfverbände Schleswig-Holstein, Hamburg, Berlin-Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen-Bremen in Wittenbeck zu begrüßen. Das Ostsee Golf Resorts Wittenbeck hatte schon des Öfteren erstklassige Meisterschaften erfolgreich ausgetragen und präsentierte sich erneut als souveräner Gastgeber.
Die Voraussetzungen an diesem Wochenende waren nicht zu toppen. Der herrliche Altweibersommer setzte den Meisterschaftsplatz Eikhof des Ostsee Golf Resort Wittenbeck  perfekt in Szene. 88 gemeldete Spieler/-innen, von denen 72 teilnehmende die zwei Runden überstanden hatten, mussten bei zum Teil schwierigen und anspruchsvollen Fahnenpositionen all ihr Können zeigen.

Letztendlich setzten sich bei den Damen die folgenden 3 Spielerinnen durch:


                                                     Cay-Marie Müller, Vizemeisterin - Hamburger GC - 172 Schläge

                                                     Luisa Dittrich, Norddeutsche Meisterin - GC Weindorf-Reinbeck - 161 Schläge

                                                     Svenja Versuemer, dritter Platz - GC Altenhof - 172 Schläge


Aus Mecklenburg-Vorpommern erreichte Henriette Sohns von der GA Warnemünde einen hervorragenden 5 Platz mit 178 Schlägen.


Bei den Herren war es spannender. Drei Spieler beendeten die beiden Runden mit jeweils 150 Schlägen. Erst im Stechen am 5. Extraloch fiel die Entscheidung.

                                                     Justus Goerke, Vizemeister - GC Hamburg-Walddörfer

                                                     Marc Gorny, Norddeutscher Meister - GC Hamburg-Walddörfer

                                                     Linus Uetzmann, dritter Platz - G&LC Uhlenhorst





STARTZEITEN Norddeutsche Meisterschaften 26.09.2015

Hier finden Sie die Startzeiten 1. Runde der Norddeutschen Meisterschaften am 26. September 2015 (s. Dokument)

  • Small_preview_logo_deutscher_golf_verband
  • Small_preview_logo_rules4you
  • Small_preview_logo_tourismusverband_mv
  • Small_preview_logo_sportomat
  • Small_preview_mv_landessignet_rgb